(Auf) den richtigen Kurs setzen

66 / 100 SEO Punktzahl

Online Marketing – und besonders Social Media Marketing – erhält immer mehr Bedeutung im Marketingmix. Der Aufbau einer eigenen Online-Marketing-Kompetenz ist daher für jedes Unternehmen unverzichtbar. Mit einem IHK-zertifizierten Lehrgang positionieren Sie sich optimal im Wettbewerb und lassen die Konkurrenz hinter sich.

Die Entscheidung für den digitalen Aufbruch

Online Marketing – was fällt Ihnen dazu ein? Neue Chancen durch gezielten Einsatz von Homepage, Newsletter, Suchmaschinenmarketing und Social Media – oder Risiken wie DSGVO, Urheberrecht & Co.? Wie fühlt sich das Thema für Sie an? Brennen Sie darauf, Ihrem Marketing neuen Schub zu verleihen oder sind Sie skeptisch, weil Sie nichts falsch machen wollen oder weil Sie vielleicht Beispiele kennen, wo „das nicht geklappt hat“?

Wir wissen: Kein Online Marketing ist keine Option. Die Konkurrenz schläft nicht. Wer Erster sein will, muss vorangehen. Und das geht nur mit Know-How im eigenen Haus.

„Auch wenn der Wind von vorn weht und der Heimathafen so gemütlich ist – nur wer in See sticht, erreicht sein Ziel.“
Ahoi Digital

Gutes Online Marketing bietet gegenüber dem klassischen Marketing eine Vielzahl von Vorteilen: hohe Reichweite bei passgenauer Ansprache der Zielgruppen, detaillierte Erfolgsmessung und direkte Kommunikation. So können neue Kundengruppen erschlossen und bestehende Kundenbeziehungen gefestigt werden.

Im Online Marketing kann man aber auch viel falsch machen. Und das nicht nur z.B. beim Thema Online-Recht, sondern etwa auch in der Strategie. Es reicht nicht, die klassischen Marketing-Botschaften auch noch in die Homepage und in Facebook, Instagram & Co. zu drücken. Online Marketing ist kein Anhängsel des klassischen Marketings, sondern eine eigene Disziplin.

Eigene Kompetenz für Online Marketing aufbauen

Sie können Ihr Online Marketing bzw. Social Media Marketing einfach an einen externen Dienstleister abgeben. Eine Agentur finden Sie fast an jeder Ecke – auch wir selbst bieten Ihnen ein komplettes Online Marketing an, wenn Sie dies wünschen (und sogar noch mehr).

Und dann geht es richtig los: Content Strategie und Redaktionsplan, UGC und USP, Monitoring und Community Management, Influencer und Affiliate, ROI und KPIs, Customer Journey, Conversion Funnel und Touchpoints, Owned Content und Earned Content, Shared Content und Paid Content, SEO und/oder SEA, Facebook oder Instagram, XING oder TikTok … Als Laie kommt man da schnell ins Schwitzen.

Wäre es nicht gut, schon vorab selbst einen Einblick ins Thema zu haben? So könnten Sie auf Augenhöhe mitreden und Ihren Dienstleister besser steuern. Denn schließlich geht es um Sie und Ihr Unternehmen.

„Eine Agentur soll als Lotse an Bord kommen – und Ihnen nicht gleich das Steuer aus der Hand reißen.“
Ahoi Digital

Deshalb sollten Sie unbedingt über eigenes Know-How auf diesem Gebiet verfügen. Dann kann Ihnen niemand ein X für ein U vormachen.

Zertifizierte Qualität für Ihren Erfolg

Es gibt nicht nur unzählige Agenturen für Online Marketing-Dienstleistungen, sondern auch ebenso viele Anbieter für Online Marketing-Wissen und -Fortbildung. Da fällt die Entscheidung nicht leicht.

Verlockend sind kostenlose Kurse, gerne als Webinar angeboten: Sie „zahlen“ nur mit Ihrer Mail-Adresse (und Ihrer Lebenszeit), dafür wird „wertvolles Praxiswissen aus erster Hand“ versprochen. Doch am Ende stellt sich der „Kurs“ als „digitale Kaffeefahrt“ heraus: Sie bekommen ein paar Info-Häppchen – und ein „exklusives Super-Sonderangebot“ für einen kostenpflichtigen Lehrgang, in dem dann das „eigentliche Wissen“ stattfindet.

Vertrauen Sie besser einem Anbieter, der von einer renommierten Institution, wie z.B. der IHK, als Partner anerkannt ist. Bei solch einer Kooperation können Sie sicher sein, dass Sie eine qualitativ hochwertige Fortbildung erhalten. Und es gibt zum Abschluss ein aussagekräftiges Zertifikat. Solch ein Lehrgang ist nicht kostenlos, sondern sein Geld wert – „You get what you pay.“

„Ein guter Seemann heuert nicht für umsonst an.“
Ahoi Digital

Für die berufliche Weiterbildung gibt es übrigens eine Reihe unterschiedlicher Förderprogramme. Hier können Sie auf Antrag einen Zuschuss zu den Kosten erhalten.

Aus der Praxis für die Praxis

Den richtigen Lehrgang erkennt man nicht nur am Zertifikat, sondern vor allem an einer optimalen Verbindung von Theorie und Praxis. Mit Best-Practice-Beispielen aus echten Unternehmen lässt sich das theoretische Wissen abrunden und Sie erhalten wertvolle Tipps für Ihr eigenes Online Marketing.

Das Spektrum von Online Marketing und Social Media Marketing ist so groß, dass niemand auf jedem Gebiet ein Top-Experte sein kann. Die beste Strategie: Nicht mit einem einzigen Dozenten arbeiten, der zu allem ein bisschen weiß. Sondern mit mehreren Spezialisten aus Unternehmen vor Ort, jeder zu seinem Spezialgebiet: Für Facebook, Instagram & Co. jemand anderes als für XING und LinkedIn, für Community Management, für Suchmaschinenmarketing oder für Recht im Online Marketing.

„ Unsere Leuchttürme aus der Region bieten Ihnen echte Orientierung.“
Ahoi Digital

Der Top-Trend im Online Marketing sind Videos. Das Netz liebt bewegte Bilder, weil die Menschen sie lieben. Um mit einem Online Marketing-Lehrgang auf der Höhe der Zeit zu sein, ist ein Praxisworkshop Videomarketing unbedingt notwendig.

Alle Vorteile für Ihr Unternehmen

Nutzen Sie die Chancen des Online Marketings und lernen Sie, die Risiken realistisch einzuschätzen. Nehmen Sie selbst an einem Lehrgang teil – oder geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, etwa aus dem Marketing, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, dem Kundenmanagement oder auch dem Vertrieb.

Belohnen Sie die Bereitschaft Ihrer Mitarbeiter zur Fortbildung, und Sie

  • verbessern die Zufriedenheit der Belegschaft – und damit deren Loyalität.
  • sind attraktiver für Bewerber – wichtig in Zeiten des Fachkräftemangels.
  • stärken das Miteinander im Betrieb – wenn der fortgebildete Mitarbeiter anschließend sein Wissen an die Kollegen weitergibt.
  • können verdienten Mitarbeitern eine neue sinnvolle Aufgabe geben – z.B. zum Wiedereinstieg nach einer Elternzeit.
  • können die Kosten steuerlich absetzen – und Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen.

Zögern Sie nicht zu lange: Wer online nicht stattfindet, findet bald gar nicht mehr statt. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten zur zertifizierten Fortbildung in Ihrer Nähe und melden Sie sich für den nächsten Kurs an.

„Leinen los, Anker lichten, Kurs auf Digitalisierung nehmen – und dann volle Kraft voraus!“
Ahoi Digital

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.